Nationalpark Val Grande

Colloro und Capraga

VG02 - einfache Tageswanderung


Unterwegs auf den sonnenverwöhnten Südhängen des Nationalparks. Alte Säumerwege verbinden pittoreske Bergdörfer. Die Steinhäuser sind teilweise schön hergerichtet, teilweise aber auch dem Verfall preisgegeben. So erhalten wir einen Einblick in das Leben von einst und heute und genießen dabei schöne Panoramen über das Ossolatal.



Ausgangspunkt: Premosello-Chiovenda


Von der Sohle des Ossolatals bringt uns ein gut erhaltener Maultierpfad zum herrlich gelegenen Dörfchen Colloro mit seinen vielen pittoresken Häusern. Hier setzt eine ehemalige, ebenfalls noch gut zu begehende "Kuhstraße" an, die uns zu einigen ehemaligen malerischen Maiensäßen bringt.


Dabei durchqueren wir uralte Kastanienhaine, passieren eine noch erhaltene Bergkirche und besuchen zahlreiche Ruinendörfer. Geschichte pur! Doch auch die Panoramen kommen nicht zu kurz, immer wieder bieten sich uns schöne Blicke auf die umliegenden Berge und ins Ossolatal tief unter uns. Am Horizont zeigt sich sogar der Lago Maggiore.


Auf dem Rückweg besteht die Möglichkeit zur Einkehr in der kleinen Bar in Colloro.


Rückkehr am späten Nachmittag.


Höhendifferenzen: + 780m / - 780m (maximal, weniger möglich)


beste Jahreszeit: ganzjährig möglich, am schönsten von September bis Mai


Leistungen:

-Transfer ab/nach Domodossola und innerhalb des Val d'Ossola; andere Orte auf Anfrage (max. 4 Personen)

-Führung wie beschrieben

-Verpflegung: Brotzeit, Schoko-/Müsliriegel


maximale Teilnehmerzahl 10 Personen

Auch diese Website kommt um die Verwendung einiger Cookies nicht herum. Durch Klicken auf 'Zustimmen' wird das Setzen von Cookies akzeptiert.

Zustimmen