Monte Rosa

Valle Anzasca & Valle Antrona

il Pizzetto

Corte Baranca
Pizzetto
Monte Rosa
Pizzetto mit Monte Rosa
Pizzetto
Campo Aostano
Campo Aostano
Sentiero Natura
Sentiero Natura
Vanzone
Aufstieg zum Pizzetto
Alpe Ielbi
Rausa di San Carlo
Balmo
Bannio

MR04 - anspruchsvolle Tageswanderung


Kleiner Gipfel ganz groß! Im fast völlig unbekannten Gebiet südlich des mittleren Valle Anzasca besteigen wir "das Gipfelchen" und erleben einen einmaligen Ausblick über das gesamte Tal einschließlich Monte Rosa. Dazu gibt es märchenhafte Alpenrosenfelder, lichte Lärchenwälder und pittoreske Berghöfe.



Ausgangspunkt: Pontegrande


Wir durchwandern den alten Ortskern von Pontegrande und steigen zum kleinen Kirchlein der Madonna della Neve auf, wo wir einen ersten schönen Ausblick auf das untere Valle Anzasca haben. Knapp oberhalb im Tannenwald setzt ein langer Höhenweg an, dem wir über viele Bäche und Rinnen folgen. Schließlich beginnt unser langer Aufstieg, stets auf gutem Weg und durch schattigen Wald.


Nachdem wir fast 1000 Höhenmeter überwunden haben, erreichen wir die weiten Wiesen des Campo Aostano. Eine Märchenlandschaft: Alpenrosen, lockerer Baumbestand auf saftigen Weiden, kleine Seelein, einzelne Hüttchen. Auch wenn uns der Anstieg hier hinauf endlos vorgekommen sein mag: wie so oft lohnen sich die Mühen!


Weiter geht die Wanderung, nun bei deutlich entspannterer Steigung, in Richtung Gipfel, den wir auf einem unscheinbaren Pfad erreichen. Er wird nur selten bestiegen - zu Unrecht! Denn der Blick ist überwältigend, wir erblicken nicht nur die majestätische Wand des Monte Rosa, sondern auch die kantigen Pizzo San Martino und Pizzo del Ton gegenüber und die Berge des Val Grande im Osten.


Nach der verdienten Gipfelrast folgen wir dem sanften Rücken nach Nordosten und schlängeln uns teilweise weglos durch den lichten Lärchenwald. Bald erreichen wir wieder einen alten Hof, wo ein guter Wanderweg ansetzt. Auf ihm steigen wir, weniger steil als beim Aufstieg, in Richtung Pontegrande ab. Dabei durchqueren wir noch das mittelalterliche Bannio mit seinen engen Gassen und gepflegten Steinhäusern.


Rückkehr am Abend.


Höhendifferenz: + 1500m, - 1500m


beste Jahreszeit: Juni bis September


Leistungen:

-Transfer ab/nach Domodossola und innerhalb des oberen Val d'Ossola - andere Orte auf Anfrage (max. 4 Personen)

-Führung wie beschrieben

-Verpflegung: Brotzeit, Müsli-/Schokoriegel 


maximale Teilnehmerzahl 8 Personen

Auch diese Website kommt um die Verwendung einiger Cookies nicht herum. Durch Klicken auf 'Zustimmen' wird das Setzen von Cookies akzeptiert.

Zustimmen